Das Präsidium des Studierendenparlaments

Das Präsidium leistet eine wichtige, zum großen Teil organisatorische, Arbeit, ohne die eure Interessenvertretung nicht möglich wäre. Ihre Mitglieder leiten auch die StuPa-Sitzungen. Sie führen also durch die Tagesordnung, erteilen nach Redeliste das Wort und sorgen für Ordnung in den Debatten. Sie bereiten die Sitzungen vor und nach. Sie repräsentieren das StuPa nach außen. Die aktuellen Mitglieder des Präsidiums findet ihr hier.

Auszug aus der Geschäftsordnung:

II. Aufgaben des Präsidiums

§ 5 Das Präsidium vertritt das Stupa und regelt seine Geschäfte.

§ 6 Das Präsidium fördert die Arbeiten des Stupa und leitet die Verhandlungen und Debatten gerecht und unparteiisch. Die Mitglieder des Präsidiums dürfen in ihrer Eigenschaft als Verhandlungsleitung zur Sache reden.

§ 7 Das Präsidium wahrt die Würde und die Rechte des Stupa und die Ordnung im Haus.

§ 8 Jedes Mitglied des Präsidiums vertritt das Präsidium auch alleine. Das Präsidium fällt Entscheidungen mit einfacher Mehrheit seiner Mitglieder.

§ 9 Das Präsidium konstituiert die Ausschüsse und Kommissionen des Stupa. Die Mitglieder des Präsidi-ums haben Antrags- und Rederecht in allen Ausschüssen und Kommissionen.

§ 10 Wenn dem Präsidium eine geregelte Durchführung der Sitzung unmöglich erscheint, kann es die Sit-zung schließen. Die nicht abschließend behandelten Tagesordnungspunkte werden auf die Tagesord-nung der folgenden Sitzung gesetzt. Das Präsidium hat hierfür eine außerordentliche Nachfolgesit-zung einzuberufen.

§ 11 Gegen alle Ermessensentscheidungen des Präsidiums kann der Einspruch unverzüglich eingelegt werden.

§ 12 Das Präsidium terminiert alle ordentlichen Sitzungen der Legislatur vor. Dies sollte möglichst direkt nach der konstituierenden Sitzung und spätestens zwei Wochen vor der ersten ordentlichen Sitzung passieren.