Einladung des Stadtrates an die Uni!

In der Legislatur 2017/2018 haben wir gemeinsam mit der Campus Grün Oldenburg Fraktion einen Antrag im StuPa gestellt, in dem der Stadtrat an die Uni eingeladen werden soll und dort eine Ratssitzung stattfinden soll. Das Interesse mit diesem Antrag liegt daran, der Politikverdrossenheit der Gesellschaft entgegenzuwirken und insbesondere die lokale Politik greifbar zu machen.

Unsere ausgearbeitete Idee der Umsetzung sieht wie folgt aus. Das Studierendenparlament sollte den Stadtrat in seiner jetzigen Ratsperiode zu einer Sitzung an die Uni einladen. Dazu sollte der AStA mit der Universitätsverwaltung Kontakt aufnehmen und bitten, dass die Universitätsleitung gemeinsam mit der Studierendenschaft eine Einladung ausspricht und einen geeigneten Tagungsort findet. Für die Seite der Universitätsleitung sollten die studentischen Senatsvertreter in der folgenden Senatssitzung eine Initiative einbringen, damit das höchste Gremium der Uni gebeten wird, die Einladung auszusprechen.

Der Antrag wurde mit großer Mehrheit angenommen und ging direkt im Anschluss an den Senat, und wurde dort ebenfalls mit großer Mehrheit beschlossen. Damit wurde dann das Präsidium beauftragt. Dieses hat dann bereits eine formlose Einladung an den Oberbürgermeister gesendet, eine Antwort vom Stadtrat steht bisher aus. Wir werden uns als politische Hochschulgruppe auch weiterhin gegen die Politikverdrossenheit und für die politische Bildung unserer Studierenden einsetzen, denn politische Bildung ist entscheidend, um aktiv unsere Gesellschaft mitzugestalten.

In der Legislatur 2017/2018 haben wir gemeinsam mit der Campus Grün Oldenburg Fraktion einen Antrag im StuPa gestellt, in dem der Stadtrat an die Uni eingeladen werden soll und dort eine Ratssitzung stattfinden soll. Das Interesse mit diesem Antrag liegt daran, der Politikverdrossenheit der Gesellschaft entgegenzuwirken und insbesondere die lokale Politik greifbar zu machen.

Unsere ausgearbeitete Idee der Umsetzung sieht wie folgt aus. Das Studierendenparlament sollte den Stadtrat in seiner jetzigen Ratsperiode zu einer Sitzung an die Uni einladen. Dazu sollte der AStA mit der Universitätsverwaltung Kontakt aufnehmen und bitten, dass die Universitätsleitung gemeinsam mit der Studierendenschaft eine Einladung ausspricht und einen geeigneten Tagungsort findet. Für die Seite der Universitätsleitung sollten die studentischen Senatsvertreter in der folgenden Senatssitzung eine Initiative einbringen, damit das höchste Gremium der Uni gebeten wird, die Einladung auszusprechen.

Der Antrag wurde mit großer Mehrheit angenommen und ging direkt im Anschluss an den Senat, und wurde dort ebenfalls mit großer Mehrheit beschlossen. Damit wurde dann das Präsidium beauftragt. Dieses hat dann bereits eine formlose Einladung an den Oberbürgermeister gesendet, eine Antwort vom Stadtrat steht bisher aus. Wir werden uns als politische Hochschulgruppe auch weiterhin gegen die Politikverdrossenheit und für die politische Bildung unserer Studierenden einsetzen, denn politische Bildung ist entscheidend, um aktiv unsere Gesellschaft mitzugestalten.